Suche
  • Petra von Alvensleben

Unsere Pandemie seit 2020

Ich beobachte mit großer Sorge den Verfall unserer Meinungsfreiheit.

Es gibt viele Wissenschaftler, Forscher, Fachleute, die in den öffentlichen Medien nicht zu Wort kommen dürfen - ja sogar gelöscht und diffamiert werden.

Wer sich kritisch gegenüber den Maßnahmen äußert, wird ignoriert, beschimpft, belächelt oder bedroht.


Ich persönlich bin mit den Maßnahmen nicht einverstanden.

Mir fehlt einerseits die fundierte wissenschaftliche Grundlage.

Mir fehlt andererseits der Diskurs unter Fachleuten.

Dass die Regierung öffentlich zum Hass gegen Andersdenkende aufruft, kann ich nicht akzeptieren.


Ich wünsche mir den öffentlichen wissenschaftlichen Austausch.

Ich möchte eine Opposition zur Regierung im Parlament.


Ich unterstütze Aktionen wie den Corona-Ausschuss oder die neue Partei "Die Basis".

Ich stehe hinter Prof. Dr. Hockertz, Prof. Bhaktdi Dr., Wodarg,, Füllmich, Prof. Ionnanidis von der Stanford Uni u.v.m.


Wenn ihr zu mir kommt und um Hilfe bittet, dann akzeptiere ich eure Meinung. Ich halte Abstand, wenn ihr ängstlich seid, ich niese in die Armbeuge, ich wasche regelmäßig meine Hände, unsere Wohnung ist sauber.


Ich trage keine Maske.

Ich führe keine Corona-Tests durch.

Ich lasse mich nicht mit dieser Impfung impfen. Ich bin kein grundsätzlicher Impfgegner.


Wer sich für kritische Studien und Recherchen zu dem Thema interessiert, kann mich gerne ansprechen. Ich leite entsprechende Information weiter.

Wer sich mit mir - und auch mit meinem Mann - kritisch auseinander setzen möchte, ist hier willkommen.

Wir scheuen nicht die andere Meinung.


Wir wollen lernen, wachsen, uns gegenseitig stärken und hinterfragen.

Wir wollen Gesellschaft mitgestalten.


Der Moment ist Jetzt.

Wir entscheiden selbst, ob diese Krise uns wachsen oder scheitern lässt.


Für mich ist dies eine reiche Zeit gewesen bislang. Ich habe viel gelernt.

Vor allen Dingen habe ich erfahren, wie wichtig wir Menschen füreinander sind. Und ich bedanke mich bei allen, die mir in dieser Zeit stärkend Kraft gaben: mit Tränen und Lachen, mit Informationen, Kritik und aufmunternden Worten.





Ich glaube daran, dass Gesellschaft gerechter gestaltet werden kann.

Ich glaube an die Gesetzte der Natur. Die Natur ist mir heilig.

Ich glaube, dass man viel erreichen kann, wenn man guten Herzens ist.


Ich bin bereit loszugehen. Hinein in eine neue Zeit.

Gerne tausche ich mich mit dir darüber aus.









30 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen